SPD Bonn Süd

Guter Austausch auf Jahreshauptversammlung

Auf der Jahreshauptversammlung am 1. Dezember 2022 tauschten sich die anwesenden Ortsvereinsmitglieder mit Gästen aus der Ratsfraktion, dem benachbarten Ortsverein Godesberg Nord, dem UB-Vorsitzenden Gabriel Kunze und dem Wahlkreisbüro von Jessica Rosenthal, MdB aus. Der Vorstand gab seinen Rechenschaftsbericht ab, Delegierte für den UB-Parteitag im nächsten Jahr wurden gewählt und zu guter Letzt wurde über einen Antrag debattiert. Bei der anschließenden Weihnachtsfeier konnte dieser Austausch in vertieften Gesprächen in gemütlicher Runde fortgesetzt werden.

 
Nächster politischer Stammtisch

Am Dienstag, 29. November, findet ab 19:00 Uhr der nächste politische Stammtisch des Ortsvereins in der Markusschänke statt. Wer sich in lockerer Runde über aktuelle politische Themen aus dem Bonner Süden oder auch landes- und bundespolitisch austauschen möchte, ist herzlich eingeladen!

 
Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier

Fast ein Jahr ist es her, dass bei der letzten Jahreshauptversammlung ein  neuer Ortsvereinsvorstand gewählt wurde. Deshalb ist es nicht nur Zeit für die diesjährige Jahreshauptversammlung, bei der sich der Vorstand mit den Genossinnen und Genossen über die Arbeit des vergangenen Jahres und die Pläne für das kommende Jahr austauschen möchte.  Es ist auch Zeit für eine Weihnachtsfeier des Ortsvereins Bonn Süd. Beides findet statt

am Donnerstag, 1.12.2022 um 19:00 Uhr 

im Dottys im BTHV (Christian-Miesen-Straße 1, 53129 Bonn).

 
Feministische Entwicklungspolitik

Am Sonntag, 6. November 2022, unternahmen mehrere Interessierte auf Einladung des Ortsvereins einen Rundgang durch das ehemalige Bundesviertel. Thema war die von Entwicklungsministerin Svenja Schulze angekündigte feministische Entwicklungspolitik. Die Strategie dazu wird derzeit im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erarbeitet. Das BMZ war die erste Station des Rundgangs, an der Lea Smidt die Grundzüge der feministischen Entwicklungspolitik erläuterte. Rechte, Ressourcen und Repräsentanz von Frauen würden im Fokus stehen. Von dort ging es weiter zur Aktion Deutschland Hilft (ADH), dem Bündnis von Nothilfeorganisationen. Dort erklärte Birgit Pfeifer die Erwartungen der NROs, die im Dachverband VENRO organisiert sind, an die künftige feministische Entwicklungspolitik: Diese müsse transformativ, intersektional und postkolonial sein. Es dürfe nicht ein leerer Begriff bleiben. Am UN Campus thematisierte Kathi Steingräber die verschiedenen UN-Konventionen, die auf die Gleichstellung der Geschlechter ausgerichtet sind.

 
Herzliche Einladung zum nächsten Ortsvereinsrundgang

Am Sonntag, 6. November 2022, 14:30 – ca. 16:00 Uhr (Treffpunkt: BMZ, Dahlmannstr. 4) lädt der Ortsverein zu einem weiteren Rundgang durch unser Ortsvereinsgebiet ein. Thema des Rundgangs mit offenem Austausch ist dieses Mal die feministische Entwicklungspolitik. Wir wollen durch die Gronau spazieren, denn dort sind einige Institutionen und Organisationen zu Hause, die sich mit dem Thema einer feministischen Entwicklungspolitik befassen. Die Einführung einer feministischen Entwicklungspolitik ist eine der vier Prioritäten, die SPD-Entwicklungsministerin Svenja Schulze für die Legislaturperiode 2021 – 2025 festgelegt hat. Feministische Entwicklungspolitik nimmt laut dem Entwicklungsministerium alle Menschen in den Blick und setzt an den Wurzeln der Ungerechtigkeiten an: den Machtverhältnissen zwischen den Geschlechtern, sozialen Normen und Rollenbildern. Im nächsten Jahr soll eine umfängliche Strategie zur feministische Entwicklungspolitik veröffentlicht werden.

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis